Juliusruh

Strand in Juliusruh an der OstseeJuliusruh ist ein Ort an der Nordküste der bekannten deutschen Ferieninsel Rügen in der Ostsee. Er liegt an der Schaabe, einer kleinen Landzunge, welche die Halbinseln Wittow und Jasmund verbindet. Benannt ist der Ort nach dem Mecklenburger Adligen Julius von der Lancken, der Ende des 18. Jahrhunderts ein Schloss mit schönen Park errichtete. Ihm wurde aich ein Gedenkstein gewidmet. Dieser Park ist auch heute noch der prägende Faktor des Ortsbildes.

Wunderschöne Natur und herrliches Klima in Juliusruh

Juliusruh wird heute in erster Linie von Badeurlaubern gesucht, welche in oder um den Ort eine Ferienwohnung oder ein Hotelzimmer gemietet haben und den herrlichen Sandstrand des Dorfes zum Baden nutzen. Der Strand ist der längste der gesamten Insel Rügen. Er hat eine Länge von etwa acht Kilometern.

Ein weiterer Grund für den alljährlichen Besucherstrom ist das äußerst sonnige Klima. In der Tat zählt Rügen zu einem der Orte Deutschlands mit über 2.000 Sonnenstunden pro Jahr.

Auch die Schaabe ist landschaftlich sehr reizvoll. Sie besteht fast nur aus Dünen. Lediglich einige Wiesen und auch ein kleines Wäldchen unterbricht diese schöne Dünenlandschaft.

Lohnenswert ist auch ein Besuch des Nachbardorfs Breege. Dort stehen noch einige gut erhaltene Kapitänshäuser. Sie spiegeln den einstigen Reichtum Rügens wieder, denn in früheren Zeiten lebten auf der Insel neben Fischern und anderen Handwerkern und Kaufleuten auch Seekapitäne. Viele Seefahrer kamen aus Rügen.

Zudem befindet sich auch hier ein sehr schöner Strand, der zum Baden einlädt.

Juliusruh eignet sich außerdem vorzüglich für ausgedehnte Radtouren quer durch Rügen. Von Juliusruh können viele touristische Attraktionen wie zum Beispiel das Kap Arkona mit seinen Kreideklippen.

Juliusruh

Informationen über das Foto im oberen Abschnitt:  Ostsee-Ferienzeit © Ulrike HaberkornFotolia.com