Gollwitz

Traumhaft in der Mecklenburger Bucht gelegen, lädt der Urlaubsort Gollwitz auf der Ostseeinsel Poel zu einem entspannten Aufenthalt ein. Die kleine Gemeinde Gollwitz, die sich im Norden von Poel befindet, zieht zahlreiche Gäste aus ganz Deutschland an, die an herrlichen Stränden entspannen und die landschaftliche Schönheit der Insel hautnah erleben wollen.

In den Sommermonaten steht der Gollwitzer Badestrand im Fokus eines Aufenthalts, an dem Familien den ganzen Tag relaxen, baden oder auch windsurfen können. Entlang der Küste finden sich mehrere Cafés und Restaurants, die typisch mecklenburgische Spezialitäten anbieten. Wunderschöne Villen und modernisierte Bauten sind charakteristisch für den Ferienort. Bis auf einen Leuchtturm, der die einzige Sehenswürdigkeit von Gollwitz ist, bekommt man hier in erster Linie Ruhe und Entspannung pur geboten.

Wer Gollwitz und die Insel Poel besucht, erkundet die Landschaft mit dem Fahrrad oder unternimmt eine Bootsfahrt entlang der Küste, die unweigerlich in die größte Inselgemeinde Kirchdorf führt. Erstes Anlaufziel ist der Hafen, in dem die schönsten Yachten und Fischerboote vor Anker liegen. Im ansässigen Restaurant werden zudem schmackhafte Fischgerichte angeboten. Neben dem Schlosswall, der sich hinter dem Hafen befindet, kann hier die Dorfkirche besichtigt werden, die bereits im 13. Jahrhundert errichtet wurde. Viele Urlaubsgäste, die Poel besuchen, wagen auch einen Rundflug oder nehmen an einer Rundfahrt mit dem Bus teil, um die Insel ganz und gar zu erkunden. Dabei kommt man am prachtvollen Leuchtturm von Timmendorf vorbei, der eine Gesamthöhe von 21 Metern misst. Das Inselmuseum, das Interessantes über die Geschichte von Poel offenbart, darf bei einem Besuch keinesfalls ausgelassen werden. Wer Freizeitspaß und Wellness in Einklang bringen möchte, besucht die Erlebnis- und Wohlfühlwelt Wonnemar, wo es ein Erlebnisbad, Saunalandschaften und ein Fitnesscenter gibt.

Gollwitz