Altenkirchen

Der Ostseebadeort Altenkirchen befindet sich auf der Insel Rügen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Innerhalb der kleinen Gemeinde befinden sich neben dem zum Baden und Surfen geeigneten Strand eine Tauch- sowie eine Surfschule. Als Sehenswürdigkeit ist die im gotischen Stil errichtete Dorfkirche zu nennen. Kunstliebhaber besuchen die Galerie der im Ort wirkenden Malerin Anne Petrick.

Altenkirchen befindet sich auf der von der Insel Rügen abgehenden Halbinsel Wittow, welche mit dem Kap Arkona abgeschlossen wird. An der Nordspitze Deutschlands warten neben einer Steilküste zwei Leuchttürme sowie ein Peilturm auf Besucher. In früheren Zeiten befand sich hier eine Kultstätte, von der Tempelanlage der Jarorsburg ist der Burgwall erhalten. Heute wird die Fläche am Kap Arkona regelmäßig für kulturelle Veranstaltungen genutzt.
Das Tor zur Halbinsel Wittow bildet die Altenkirchen benachbarte Gemeinde Breege-Juliusruh. Vom Ortskern lässt sich der Strand nach einem kurzen Spaziergang durch den Wald erreichen. Der Strandabschnitt von Juliusruh wird häufig als der schönste der Insel Rügen bezeichnet, mit einer Länge von sieben Kilometern ist er zugleich der längste zusammenhängende Strandabschnitts Rügens. Schön ist auch der Spaziergang entlang in das Fischerdorf Vitt. Eine interessante Beobachtung ist der Unterschied des Wassers zwischen dem Jasmunder Bodden und der offenen Ostsee.

Am Jasmunder Bodden befindet sich die Kreisstadt Bergen auf Rügen, deren bedeutendste Sehenswürdigkeiten die Marien- und die Bonifatiuskirche sind. Im Stadtbild fällt die Vielzahl gut erhaltener Fachwerkhäuser auf. Bei einem Urlaub in Altenkirchen auf Rügen bietet sich ein Tagesausflug in das mondäne Ostseebad Binz an, wo das Jagdschloss sehenswert ist. In Binz befinden sich zwei Bahnhöfe der traditionellen Kleinbahn “Der Rasende Roland”, eine Mitfahrt bietet einen schönen Blick auf die Naturlandschaften Rügens.

Altenkirchen