Ahlbeck

Bäderarchitektur in AhlbeckAhlbeck ist neben Bansin und Heringsdorf eines der drei „Kaiserbäder“ auf der Ostseeinsel Usedom. Zwar ist die Seebrücke in Ahlbeck nur etwa 280 Meter lang, dennoch ist diese das beliebteste Fotomotiv in diesem Seebad. Das markante rote Gebäude mit den vier grünen Türmen ist das eindeutige Wahrzeichen von Ahlbeck. Der Strand von Ahlbeck ist feinsandig und wird in der Hauptsaison gerne besucht. Ein besonderes Spektakel findet hier jedes Jahr am Valentinstag statt; dann nämlich treffen sich die ersten Mutigen zum Eisbaden.

Doch das Seebad Ahlbeck hat noch zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Ostseetherme beispielsweise wird besonders gerne von Familien mit Kindern besucht. Diese ist jedoch nicht nur das ideale Ausflugsziel zum Baden und Entspannen, auch befindet sich hier eine Aussichtsplattform, von welcher aus man weite Teile der Insel Usedom überblicken kann. Auf dieses Stahlgerüst gelangt man bequem mit einem Aufzug.

Neben der beeindruckenden Bäderarchitektur kann man in Ahlbeck auch einige interessante Gebäude aus dem Zeitalter des Jugendstils entdecken. Auf dem Seebrückenplatz lädt die Jugendstiluhr aus dem Jahr 1911 zum Verweilen ein. Von hier aus kann man gut zu einem gemütlichen Bummel über die Strandpromenade starten. Diese verbindet Ahlbeck mit den Nachbarorten Bansin und Heringsdorf. Zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein. Veranstaltungen aller Art gibt es in Ahlbeck reichlich; ein Highlight ist das „Usedomer Musikfestival“. Ein maritimes Flair verspürt man hier nicht nur während der Sommermonate, auch im Winter ist Ahlbeck durchaus eine Reise wert.

Eine Unterkunft in Ahlbeck ist schnell gefunden. Sowohl gemütliche Ferienwohnungen und -häuser als auch exklusive Hotels gibt es hier zuhauf.

Ahlbeck

Informationen über das Foto im oberen Abschnitt: Ahlbeck 2010-08-02 003© Sebastian Wallroth – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.